Neuheiten und Verbesserungen

Für die neue Version von Hitbase wurden viele Kundenwünsche realisiert.

Neue Oberfläche

Die neue Version wurde komplett neu designt. Hitbase 2012 orientiert sich an modernen Oberflächen und bietet einzigartige neue Möglichkeiten durch den Einsatz von Registerkarten und einem geteilten Arbeitsbereich.

Tabs

In Hitbase 2012 haben Sie die Möglichkeit, durch die Verwendung von Registerkarten (Tabs) mehrere Ansichten gleichzeitig zu öffnen. Tabs können aus der Tableiste gelöst und wieder reingezogen werden. Außerdem können Sie einzelne Tabs anheften, so dass diese bei jedem Programmstart automatisch geöffnet werden.

 

Arbeitsbereich

Der neue Arbeitsbereich teilt sich in vier Abschnitte. Der linke Bereich stellt in einer Baumansicht übersichtlich die CD-Laufwerke, Wiedergabelisten, Statistiken und Ihren Katalog dar. Somit haben sie schnell Zugriff auf alle Funktionen.

Im rechten Arbeitsbereich befinden sich die aktuelle Wiedergabeliste und die Wunschliste. Der untere Bereich stellt die Kontrollelemente für die Wiedergabe dar (Player). Der innere Bereich ist ihr Arbeitsbereich, in dem die verschiedenen Ansichten angezeigt werden. Die einzelnen Bereiche können wahlweise ausgeblendet werden, um mehr Platz zu schaffen, falls sie nicht benötigt werden.

 

Katalog-Ansichten

Die neuen Katalog-Ansichten sind nun übersichtlicher gestaltet und bieten jeweils zwei alternative Darstellungsweisen. Die erste Variante beinhaltet ein Bild (z.B. das Cover der CD) und weitere Informationen. Die zweite Darstellung ist eine tabellarische, die wie früher frei konfigurierbar ist.

 

Datenbank

Mitwirkende

Es ist nun möglich, für eine Gruppe oder ein Orchester die Mitwirkenden zu erfassen. Hierbei werden Sie von Hitbase 2012 unterstützt, in dem Sie für viele Gruppen automatisch Informationen aus dem Internet hierzu abrufen können.

 

Links

Sie können nun für jeden Person/Gruppe weiterführende Links erfassen. Es ist somit z.B. möglich, die offizielle Homepage oder den Verweis auf einen Wikipedia-Artikel zu verwalten. Hierbei werden Sie ebenfalls durch Hitbase unterstützt, in dem die Informationen aus dem Internet ermittelt werden.

Vereinfachte Bildersuche

Durch einen einfachen Klick auf das Bildsuch-Icon können Sie jetzt bequem nach dem jeweiligen Bild suchen. Diese Funktion ist sowohl bei Album-Covern als auch für die Personen/Gruppen-Bilder verfügbar.

 

Weitere neue Datenbankfelder

Für die Alben werden jetzt das Erfassungs- und letzte Änderungsdatum gespeichert. Außerdem wird für jeden Track die Wiedergabeanzahl gespeichert.

Verwaltung von Musikdateien

Mit der neuen Version ist es jetzt einfach möglich, vorhandene Musikdateien (z.B. MP3s) zu verwalten. Sie brauchen nur noch den Speicherort Ihren Musikdateien anzugeben, Hitbase synchronisiert sich dann automatisch damit.

My.Hitbase!

Der neue Webdienst myhitbase.de von Hitbase 2012 bietet die Möglichkeit, Ihren Katalog ins Internet zu stellen, um immer unterwegs auf Ihre Daten zugreifen zu können. Über ein Web-Interface haben Sie die Möglichkeit, Ihre Alben anzuzeigen oder danach zu suchen.

Außerdem können Sie bestimmen, wer Zugriff auf Ihren Katalog hat. Sie können z.B. ein Passwort bestimmen oder den Zugriff für andere ganz blockieren.

Zusätzlich haben Sie den Vorteil, dass Ihr Katalog hierdurch gesichert wird und somit nach einem Datenverlust immer zurückgesichert werden kann.

 

Erweiterte Suchmöglichkeiten

Sie haben die Möglichkeit, erweiterte Suchen zu definieren und abzuspeichern. Somit können Sie häufig verwendete Suchen mit nur einem Klick wieder ausführen.

 

Vollbildmodus

Es gibt jetzt neben der bekannten "3D-Ansicht" aus Hitbase 2010, zwei neue Vollbildansichten, die Sie beim Abspielen der Wiedergabeliste aktivieren können. Hier sehen Sie in einem absprechendem Design das aktuell spielende Musikstück mit eventuell erfassten Liedtexten (Lyrics).

 

Neue Rip-Funktion

Die Rip-Funktion wurde in die Oberfläche integriert. Ein Kopiervorgang wird mit einem Klick im Hintergrund gestartet und blockiert nicht mehr die Arbeit in Hitbase. Außerdem ist die Konfiguration nun bedeutend einfacher gestaltet und es gibt einen Assistenten, um die Systemvoraussetzungen für das Erstellen von MP3 zu überprüfen und gegebenenfalls herzustellen.

Optional können MP3s beim Rippen jetzt auch normalisiert werden.

Neue Brenn-Funktion

Die Brennfunktion wurde komplett neu geschrieben. Die Bedienung ist nun sehr intuitiv und eine CD kann mit wenigen Klicks gebrannt werden. Es wird nun eine Vielzahl von Brennern unterstützt (auch USB).

 

Neue Statistik-Funktionen

Der Bereich der Statistik-Funktionen wurde stark verbessert. Es werden nun in einer Übersicht vier Statistiken angezeigt, die frei konfigurierbar sind. Jede einzelne Statistik kann vergrößert werden, um mehr Informationen darzustellen. Zusätzlich ist der Diagrammtyp für jede Statistik einzeln einstellbar.

 

Scrobbeln

Hitbase unterstützt jetzt das "Scrobbeln" von Musik (last.fm).

Viele Detailverbesserungen

Wie immer wurden zusätzlich noch viele kleine Detailverbesserungen vorgenommen...

Last edited Jan 25, 2014 at 8:55 PM by jus71, version 3